Thema der Woche...
Trinkgelder für das Umzugsteam

Oft wird schon bei der Besichtigung der Wohnung kundenseitig die Frage an den Umzugsberater gestellt:

"Wieviel Trinkgeld gibt man denn?"

Diese Frage kann so pauschal nicht grundsätzlich beantwortet werden.

Selbstverständlich sind Sie nicht zur Zahlung von Trinkgeldern verpflichet !

Aber die "Jungs" freuen sich mit Sicherheit sehr darüber.

Wenn man Ihnen gerade Ihr 400 Kilo schweres Klavier aus dem 5. Stock ohne Fahrstuhl schadenfrei ins neue Haus gebracht hat...oder um Mitternacht freundlich Ihren Kleiderschrank noch zum 2. Mal aufbaut, weil Sie der Meinung sind, dieses Designerstück kommt im Mondenschein in der linken Raumhälfte doch deutlich besser zur Geltung...okay...dann ist ein angemessenes Trinkgeld sicher auch als Anerkennung für die geleistete Arbeit zu verstehen.


Ein Umzug ist schon für Sie als Kunden hart genug, mit guter Stimmung auf beiden Seiten geht diese harte Arbeit viel viel leichter von der Hand, und Sie werden zudem den Umzugstag auch noch in guter Erinnerung behalten.